Magnetisierung des Wassers

Physikalische Behandlung von Wasser durch Magnetisierung

Der Alvito Waschring ist bei jedem (auch bei weichem) Wasser sinnvoll, denn er wird nicht nur zur Härtestabilisierung eingesetzt, sondern beeinflusst auch die Wasserstrukturen (Cluster).Dafür nutzt er zwei Prinzipien, die sich untereinander ergänzen:

  1. Einen hochwertigen Magneten.
  2. Natürliche Mineralien, die bei der Herstellung in einem physikalisch wirksamen Energiefeld behandelt werden.

Magnete werden bereits seit über 100 Jahren zur Wasserenthärtung genutzt, wie ein Patent beim deutschen Kaiserlichen Patentamt in München aus dem Jahre 1890 zeigt. Gerade in den letzten Jahren werden zunehmend Systeme auf magnetischer Grundlage zur physikalischen Wasserbehandlung eingesetzt, obwohl eine voll befriedigende wissenschaftliche Erklärung weiterhin fehlt. Stattdessen gibt es unzählige Erfahrungsberichte über die positiven Wirkungen von Magneten auf Wasser.

Wirkprinzip

Dabei wird regelmäßig die erhöhte Wirksamkeit von Chemikalien in magnetisiertem Wasser hervorgehoben, wodurch sich der Chemikalienverbrauch spürbar reduziert. Der Einsatz von natürlichen Mineralien, die physikalisch behandelt wurden, ist bei der Wasserbehandlung noch sehr innovativ.

Das grundlegende Prinzip dieser Behandlung beruht darauf, die zufällige, ungeordnete Molekular-Schwingung der Mineralien in eine harmonische, geordnete Molekular-Schwingung zu wandeln: Diese geordneten Schwingungen übertragen sich dann beim Waschen nach dem Resonanz-Prinzip auf das Wasser.

Zum tieferen Verständnis der faszinierenden Phänomene des Wassers empfehlen wir die beeindruckenden Forschungsergebnisse vom Institut für Statik und Dynamik der Luft- und Raumfahrtkonstruktionen der Universität Stuttgart. Informationen und das Buch dazu finden Sie im Internet: www.weltimtropfen.de

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Artikel vergleichen (0)

Sie haben keine Artikel auf der Vergleichsliste.